Heute mal was außer der Reihe – schließlich ist heute nicht Freitag – aber sich wurde von der lieben Kerstin für den sogenannten Sunshine Blogger Award nominiert. Bei diesem rein fiktiven Award handelt es sich grob gesagt um keine Preisvergabe. Nein, hier geht es viel mehr darum seine eigenen Lieblingsblogs einem breiteren Publikum bekannt zu machen. Genauer gesagt darum die Blogs, die im übertragenen Sinne durch Ihre Posts und Beiträge gute Laune verbreiten. Man könnte auch sagen “die Sonne im Internet” scheinen lassen. Und anscheinend konnte ich da Kerstin überzeugen. Deshalb ist es mir auch ein großes Vergnügen kurz was zu Ihr und Ihrem Blog zu sagen.

Kerstin betreibt den Blog https://liwoba.blog, einen Blog zum Thema Work-Life-Balance. Da dieser Name ja aber schon sehr oft verwendet wurde, musste Sie bei der Namensfindung etwas kreativ werden. Dementsprechend hat Sie die Worte Work und Life einfach getauscht. Daraus entstand dann Ihr Life-Work-Balance-Blog. Schreiben tut Kerstin hier vor allem über die Bereiche “Selbstmanagement”, “Sport” und dem “Streben nach Glück”, Sie beschäftigt sich aber auch mit vielen anderen “kleinen” Dingen. Schaut also gerne mal vorbei 😉

Die Regeln des Sunshine Blogger Awards

Ja, auch für fiktive Awards im Internet gibt es anscheinend Regeln. Diese lautet wie folgt:

  1. Danke dem Blogger, der dich nominiert hat in einem Beitrag, und verlinke auf dessen Blog.
  2. Füge das Logo und die Regeln des Sunshine Blogger Award ein.
  3. Beantworte die 11 an dich gestellten Fragen.
  4. Nominiere weitere 11 Blogger, denen du ebenfalls 11 Fragen stellst.

Punkt eins und zwei hätte ich damit wohl schon erledigt, toll =)
Kommen wir doch dann direkt zu Punkt 3…

Die 11 Fragen von Kerstin

  • Was hat dich dazu bewegt, mit Bloggen zu beginnen?

Im Grunde genommen eigentlich der Drang mein eigenes Wissen teilen zu wollen. Ich hatte, wie in manchem Beitrag schon erwähnt, das Privileg in verschiedensten Seminaren etwas über die eigene Persönlichkeit und generell menschliches Verhalten zu lernen. Dazu war und bin ich ein ziemlich großer Fan von guten Manieren, die aber in der heutigen Gesellschaft irgendwie verloren gegangen zu sein scheinen. Mit dem bloggen habe ich mir quasi eine Plattform geschaffen, um mein Wissen und meine Meinung zu teilen. Wenn dabei noch jemand etwas für sich selbst mitnehmen kann, umso besser =)

  • Was ist deine liebste Freizeitbeschäftigung?

Das ist simpel: Fußball spielen 😉

  • Wohin führte deine schönste Urlaubsreise?

Auch das ist aktuell einfach, da diese Reise grade erst war: Auf die Malediven =)

  • Welches Buch hat dich am meisten beeindruckt?

Stand heute “Der Mönch, der seinen Ferrari verkaufte” von Robin Sharma.
Zu finden hier:

  • Was würdest du am liebsten an dir ändern?

Das ist eine ziemlich gute Frage… wenn es um Verhaltensweisen geht, dann dass ich mich eigenes Selbstverständnis nicht automatisch immer auf andere projiziere. Wenn es um meinen Körper geht, gibt es hier und da schon den ein oder anderen Aspekt, den ich ändern würde, aber das erspare ich euch an dieser Stelle näher zu beschreiben 😛

  • Was würdest du in deinem Leben anders machen, wenn du die Zeit zurückdrehen könntest?

Ehrlich gesagt gar nichts. Aus allem, was bisher war, habe ich lernen können um so zu werden, wie ich heute bin. Ich bereue deshalb auch nichts, sondern ich lerne nur daraus.

  • Was ist dein Lieblingstier?

Eichhörnchen, ich kann allerdings nicht wirklich sagen, warum.

  • Was war als Kind dein Traumberuf?

Ich konnte mir damals zwar nicht vorstellen, dass das ein Beruf ist, aber ich wollte immer Fußballer werden. Naja, war dafür nie talentiert genug, deshalb wurde es irgendwann Manager, ohne genau definiert zu haben, was ich eigentlich managen will 😀

  • Was kannst du besonders gut?

Ich habe eine ziemlich schnelle Auffassungsgabe, sprich ich bin mir schnell im klaren darüber, was ich tun muss oder wie etwas funktioniert.

  • Wie zufrieden bist du auf einer Skala von 1 bis 10 (1 = mies / 10 = perfekt)

Och so grundsätzlich würde ich da schon eine 8 vergeben.

  • Bei welcher der Fragen musstest du am längsten nachdenken?

Ehrlich gesagt bin ich niemand, der lange nachdenkt, weshalb ich oft den ersten Gedanken niederschreibe oder ausführe. Habe ich in diesem Fall auch getan.

So Punkt drei auch ein Haken dran.

Meine Nominierungen für den Sunshine Blogger Award

  1. Gabriele mit Chaotisches Leben – Unperfektionismus in seiner reinsten Form
  2. Charlotte mit anbahnen – kurze Begegnungen unter Zeitdruck und auf engem Raum
  3. Marion & Connygsundpudeln – Deine Plattform für Gesundheitsprävention #gsundessen #gsundfühlen #gsunddenken #gsundbewegen
  4. Veronika mit Erziehungsgedanken – Wertvolle Gedanken zu Erziehung, Beziehung, Bindung und vieles weitere mehr. Viel Spaß beim Lesen! Eure Veronika
  5. Waltraud mit LEO COACHING – Gold Standard for Body & Soul
  6. Ann-Kathrin mit * Glücksgeist | blogger – lifestyle – student *
  7. Andreas mit HerrTaxifahrer – mit Bleifuß durchs Cuxland
  8. Thorsten mit my time safe blog
  9. Janne mit LYREBIRD – Lifestyle, Handlettering & Hobbypsychologie
  10. Lukas mit Mindful Survivor – Leben • Hier • Jetzt
  11. Anneruth mit Rundum nachhaltig – Nachhaltig in allen Bereichen des alltäglichen Lebens, eben rundum nachhaltig. Lasst euch inspirieren und macht mit bei der großen Mission: Plastikfreie Umwelt!

Meine eigenen 11 Fragen an meine Nominierten

Kommen wir zu guter Letzt nun noch zu den 11 Fragen, die ich als Abschluss von Punkt vier meinen Nominierten stellen möchte. Ob und wie diese die Fragen beantworten, wird sich zeigen 😉

  1. Welche Motivation hast du, um zu bloggen?
  2. Wie viele Jahre wirst du deiner Meinung nach noch bloggen?
  3. Mit welcher Stimmung bist du heute morgen aufgestanden?
  4. Wann bist du das letzte Mal restlos zufrieden eingeschlafen?
  5. Wann hast du dir zuletzt morgens ein Lächeln im Spiegel geschenkt?
  6. Zu welchem Lied hast du zuletzt getanzt?
  7. In welcher Stimmung bist du meistens, wenn du neue Blogbeiträge schreibst?
  8. Worauf hattest du zuletzt Heißhunger?
  9. Wie lange brauchst du morgens, um dich fertig zu machen?
  10. Wie viel trinkst du im Durchschnitt täglich?
  11. Wann stehst du normalerweise morgens auf?

Ich hoffe ich habe hier ein paar Fragen formulieren können, die zum Nachdenken anregen und nicht schon abertausendmal beantworten wurden =)

Bis die 11 die Fragen beantwortet haben, schaut doch gerne mal auf meinem letzten Beitrag vorbei:
https://bastiansmotivationswerkstatt.de/how-to-prokrastination-bekaempfen/

Sunshine Blogger Award

Beitragsnavigation


Ein Gedanke zu „Sunshine Blogger Award

  1. Vielen Dank für’s Mitmachen. Es war echt interessant, deine Antworten zu lesen. Ich musste schmunzeln, als ich gelesen habe, mit welchen Worten du meinen Blog beschrieben hast. Das war ja mal eine liebenswerte Empfehlung. Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Bloggen.
    LG Kerstin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Pin It on Pinterest